logotype

Allgemeine Informationen

Freitag 23.08.2014 Training

Freies Training auf drei durch Farben gekennzeichnete Steckenführungen.

Gelbe Strecke

- für Anfänger und reine Hobbyfahrer gedacht, viele Schotterpisten mit einigen technischen Passagen, welche durch die Geländeeigenschaften unvermeidbar sind.

Blaue Strecke

– für geübte Hobbyfahrer die schon Erfahrung gesammelt haben. Sicher für den Großteil der Teilnehmer die Ideale Streckenvariante.

Rote Strecke

– Nur für echte Enduristen und nicht für Mopedtouristen.

Kernige Enduro Runde mit reichhaltiger Streckenführung von Hard-Enduro über Moto Cross - Passagen bis hin zu Steilhängen und traumhaften Singletrails.

Hier kannst du dich richtig auspowern und den Alltag rausschwitzen.

 

Samstag 24.08.2014 Renntag

Unser Rennmodus ist in der Veranstaltungslandschaft Österreichs sicher einmalig.

Aufgrund zahlreicher von uns veranstalteten Enduro - Rennen hat sich dieser Rennmodus als am Besten erwiesen. Einfach und trotzdem flexibel ist die Devise.

Alle Starter haben ein fünf Stunden Zeitlimit. In diesen fünf Stunden sollen fünf Runden gefahren werden.

Die Streckenführung der Sonderprüfung ist für alle Klassen gleich. Dadurch können sich die Fahrer unterschiedlicher Klassen miteinander vergleichen. Die Streckenführung der Enduro-Runde, wo man die Startberechtigung für die Sonderprüfung erhält, ist unterschiedlich. Die Klasse der Hobby - Damen - Jungster´s und Oldboys haben einen Checkpoint am höchstgelegenen Punkt der Strecke, dieser liegt auf 1000m Seehöhe und bietet einen wunderbaren Blick über das gesamte Fahrerlager und Gelände. Nur ganz oben und nirgendwo anders wird die Kontrollkarte gelocht und somit die Starterlaubnis für eine Sonderprüfungsrunde erlangt. Die Profifahrer müssen bevor sie an der höchstgelegenen Stelle ankommen zwei Checkpoints absolvieren, welche mit dem Handgelenkstransponder erfasst werden. Wenn die Checkpoints passiert sind kommen alle Fahrer wieder ins Start-Ziel-Gelände, wo der Start für die Sonderprüfung erfolgt. Es wird im Einzelstart in die Sonderprüfung gestartet, die Zeitauslösung erfolgt mit dem Handgelenks-Transponder beim Start und im Ziel. Die Länge der Sonderprüfung beträgt je nach Witterung 4-6 km.

Sieger ist der Fahrer mit den fünf schnellsten Sonderprüfungsrunden im fünf Stunden Zeitlimit.

Alle die vom Tempo-Polzen nichts halten, können sich auf der "Just for fun" - Runde vergnügen oder unseren gut ausgestatteten Gastrobereich mit allerlei Schmankerln aus der Region genießen.

 

Sonntag 25.08.2014 Fahrerperfektionstraining

Angeboten wird Enduro - Chillen mit dem eigenen - oder mit einem Leih - oder Vorführgerät.

Zum Testen gibt′s alles von Orange bis über Hellblau oder Dunkelblau.

Vor Ort werden folgende Hersteller sein:

 

Das alles gepart mit 150ha Enduro - Arena!! Sowas gibt's nicht alle Tage!

Sämtliche Geräte können auf der Enduro-Runde vom Vortag getestet werden. Hier kannst du den Unterschied zwischen unterschiedlichen Fahrwerksabstimmungen testen. Diese Möglichkeit sollte sich keiner entgehen lassen.

Klasseneinteilung

Profi 2T

Profi 4T

Hobby 2T

Hobby 4T

Oldboys ab Jahrgang 1969 und älter

Damen

Preise

Freitag - Training 35 €
Samstag - Rennen 45 €
Sonntag - Test-Tag 40 €
Drei Tage 90 €

Bezahlt wird Bar vor Ort - keine Vorauskasse - keine Nachnenngebühr!

Essen

An allen Tagen sorgt die Fleischerei "Blunznsemmerl"  aus Scheibbs für Euer leibliches Wohl.

Es wartet auf Euch ein Frühstücksbuffet mit allem was dazugehört!

Umweltschutz

Im Fahrerlager ist eine Umweltmatte erwünscht! Bei Servicearbeiten im Fahrerlager, wobei Sprit oder Öl austreten kann, ist eine flüssigkeitsbindende Unterlage verpflichtend zu verwenden. Jeder Teilnehmer hat sich so zu verhalten, dass er sein Umfeld und die Umwelt nicht unnötig belästigt oder belastet. Im Fahrerlager darf grundsätzlich nur im Schritttempo gefahren werden, und es dürfen nur notwendige Fahrten durchgeführt werden (zB zum Vorstart oder Training). Bei Missachtung dieser Vorschrift können Strafen bis hin zum Wertungsausschluss ausgesprochen werden. Entstandener Müll ist von den Teilnehmern wieder mitzunehmen und zu entsorgen. Weitergehende Vorschriften der jeweiligen Veranstalter bezüglich Lärm, offenem Feuer usw. sind zu beachten. Ein Missachten von Umweltschutzbestimmungen kann zu Zeitstrafen über Disqualifikation bis hin zum kompletten Wertungsausschluss führen.

Schutzkleidung/Helm

Die Teilnehmer sind verpflichtet, geeignete Schutzkleidung zu tragen. Ein genormter Motorradhelm nach dem aktuellen Stand der Technik im einwandfreien, technischen Zustand ist Pflicht.

 Die Veranstaltung wird bei Dauerregen NICHT stattfinden!  

Auf Euer kommen freut sich,

Familie Pechhacker

 

2017  Pramlehen