logotype

News

Österreichische Elite matcht sich im Pramlehner Gelände

WM Fahrer Pascal Rauchenecker fordert den Hard Enduristen Lars Enöckl

Fliegender Start im OEC Lauf (Österreichischer Enduro Cup) für die knapp 300 Teilnehmer vom „Schattfeld“ in die Einführungsrunde, ein Genuss für die Zuschauer bei strahlendem Sommerwetter. Eine gute Variante, um die motivierten Starter auf Touren zu bringen.

Nach dem Vorgeschmack im Prolog, der die Startaufstellung für das Rennen am Samstag entschied, ging es mit drei Sonderprüfungs-Runden um die Enduro-„Wurst“  in insgesamt zehn Klassen inklusive der Championat-Klasse.

Mit viel Feuer unterm Hintern durchrasten die Enduristen aller Altersgruppen Karl´s Strecke, eine gute Mischung aus Wiesen, Schotter und Wurz`n, die den Fahrern so einiges abverlangte. Trainierte Driver, wie die ersten Zehn-Platzierten der Gesamtwertung (Enöckl, Rauchenecker, Hostinsky,  Ortner, Käfer-Schlager, Isopp, Kofler, Jestl, Scharl und Riegler) lagen mit ihren Rundenzeiten unter neun Minuten, die steile Vorlage von Lars Enöckl lag in Runde drei bei 07:26.11 Minuten.

Mit dem komfortablen Rennmodus – drei Runden, fünf Stunden – bleibt zwischendurch Zeit für ein Wildalp-Wasser, ein Fach-Plauscherl und ein prüfender Blick auf die Rundenzeiten der Konkurrenten.

Motivation für die Männerriege – Katharina Juricková, Veronika Dallhammer und Christine Wieser

Meine Herren – warm anziehen – die schnellste Sonderprüfung mit einer Rundenzeit von 11:07  legte bei den Damen Katharina Jurickova aus der Slowakei in den Pramlehner Wald, dicht gefolgt von der Lokalmadatorin Veronika Dallhammer. Im Prolog ließ Vroni den Alt-Enduristen und Trialisten Erich Brandauer blass aussehen. Den dritten Platz erraste sich Christine Wiesner vom MSV Schwanenstadt, die weiteren Plätze in der Damenklasse: Patricia Vieghofer, Klapf Sabine und Peer Niki. Chapeau! Die Enduristen warten 2017 wieder auf Eure superschnelle Performance.

Die vielen Helfer und Betreuer verschafften den Enduro-Sportlern alles in allem ein perfektes Wochenende ohne gröbere Zwischenfälle, dem Wettergott sei auch herzlichst gedankt.

Ein großes Danke vom Veranstalter

Karl Pechhacker

 

 

 

 

 

 

Karl Pechhacker mit Mario Roman, Colten Haker und Graham Jarvis

 

2017  Pramlehen